FAQ

  • Kartsport - Reinigung der Kette vor Auftrag von BARDAHL Special

    Unser Kunde aus dem Kartsport AS fragt:

    Muss ich die HAT-Kette, die ich mit BARDAHL Special Kettenschaumspray schmieren möchte, zuerst entfetten?

    Unsere Empfehlung:

    Auf neue Ketten von HAT können Sie das Kettenspray direkt auftragen, da HAT bei der Herstllung mit uns zusammen arbeitet und auch BARDAHL benutzt.
    Bei bereits gefahrenen Ketten kommt es auf die Verschmutzung an. Schmutz bedeutet Anhaftung von reibenden Teilchen. Sollten diese fest anhaften, empfehlen wir eine vorherige Reinigung.
    Empfehlenswert ist unser 
    BARDAHL Degr. Atelier - Werkstattentfetter 
  • Die PARTIKELFILTERREINIGUNG verringert die Rußbildung und erleichtert und verbessert die Regeneration des Partikelfilters.

    Wozu benötigen wir einen Partikelfilterreiniger?

    Moderne Dieselfahrzeuge sind mit Diesel Partikelfiltern (DPF) als Endstufe der Abgasreinigung ausgestattet. Diese wird benötigt, um die Anforderungen an die Abgassauberkeit nach EURO V, EURO VI und EURO VId zu erfüllen. Und diese Anforderungen werden nur erfüllt, wenn der Filter voll funktionsfähig ist. Dazu muss er weitgehend sauber sein. Diese Sauberkeit wird durch die Bordelektronik regelmäßig gemessen. Bei zu hohem Druckwiderstand wird durch die Bordelektronik die Filterregeneration ausgelöst, die meist hilft.  Bei zu großer Verschmutzung schaltet die Elektronik jedoch in ein Notfahrprogramm um. Schon vorher deutet sich dies durch ungleichmäßigen Motorlauf und Leistungsverlust an.

    Was löst die Verschmutzung des DPF aus?

    • Stadtverkehr
    • Kurzstreckenverkehr
    • unsaubere Umgebungsluft
    • mindere Kraftstoffqualität
    • usw.

    Was können wir dagegen tun?

    Um der DPF-Verschmutzung vorzubeugen, empfehlen wir den regelmäßigen Einsatz von einem geeigneten Diesel-Partikelfilterreiniger (z.B. BARDAHL DIESELPARTIKELFILTERREINIGER)

    Dieser bietet folgende Vorteile:

    • verlängert die Filterlebensdauer
    • verbessert die Verbrennung
    • verbessert die Filterregeneration
    • eine Flasche reicht für 30 Liter Kraftstoff

    -----

  • Die schnelle Reparatur ohne Reifendemontage mit BARDAHL REIFEN-FLOTT

    Wie funktioniert die schnelle Reparatur ohne Reifendemontage mit BARDAHL REIFEN-FLOTT?

    Sie kennen die Situation:

    Ein Reifen platt, der Kofferraum voll und das Ersatzrad, der Wagenheber und das passende Werkzeug liegen unter all dem Gepäck.

    Ein Radwechsel auf dem Standstreifen der Autobahn oder am Straßenrand einer Bundesstraße ist auch alles andere als angenehm und birgt Gefahren.

    Ausweg:

    Ein Reifenreparaturkit, das ohne Raddemontage funktioniert. Das haben ja auch die Autohersteller entdeckt und rüsten viele Autos heute mit solch einem Reparaturkot statt eines Ersatzrades aus.

    Was passiert bei der Anwendung eines solchen Kits?

    Zunächst müssen Sie den "Übeltäter" - also den Verursacher der Panne -  entdecken und den Gegenstand (Nagel, Scherbe oder ähnliches) aus dem Reifen entfernen.

    Dann nehmen Sie das Reparaturset - z.B.  BARDAHL REIFEN-FLOTT -, das aus einer besonders stabilen Druckgasflasche und einem Adapterschlauch mit Ventilanschluss besteht. 

    Schließen Sie den Schlauch an das Reifenventil des betroffenen Rades an und entleeren Sie den kompletten Inhalt durch Druck auf das Ventil der Flasche in den Reifen. Dieser wird mit dem Reparaturstoff gefüllt und gleichzeitig aufgepumpt.

    Direkt nach der Behandlung 10-15 km fahren, damit sich die Flüssigkeit gleichmäßig über die Reifeninnfläche verteilt und diesen abdichtet.

    Fahren Sie dann eine Tankstelle an, um den Reifendruck zu korrigieren.

    Die Reparaturflüssigkeit ist auf Latexbasis aufgebaut, also dem Stoff, der auch von der Reifenindustrie zur Herstellung und Abdichtung der Reifen verwendet wird. Dadurch besteht eine einwandfreie Verträglichkeit.

    Bei kleinen Löchern kann diese Reparatur den Reifen lange dicht halten, bei größeren Schäden sollte kurzfristig eine Fachwerkstatt angefahren werden.

    ----

    BARDAHL REIFEN-FLOTT ist unser Reifenschnellreparaturkit für schlauchlose und Schlauchreifen an Autos, Motorrädern, Wohnwagen Anhänger usw., das auf dieser Basis funktioniert.

  • Wie hilft BARDAHL ÖL LECK STOP bei undichtem Motor oder Getriebe?

    Sie haben Ölverlust durch undichte Gummidichtungen, Wellendichtringe, Simmeringe usw?

    Hier ist die Lösung!

    Bis in die späten 1970er Jahre enthielten Motor-, Getriebe- und Hydrauliköle oft noch naphtenische Basisölanteile. Diese wurden knapper und durch die Ölpreiskrise Ende der 1970er Jahre so teuer, dass sie durch paraffinische Öle ersetzt wurden. Die Naphtenischen Öle gehen seither weitgehend an die Gummiindustrie und in besonders fein ausraffinierter Qualität an die Kosmetik- und Pharmaindustrie. Die Gummiindustrie benutzt sie als "Weichmacher" und steruert damit die Elastizität der Gummiteile (z.B. Dichtungen).

    Durch das Fehlen  der naphtenishcen Öle in den heutigen Ölen wird den Gummidichtungen kein Weichmacher mehr während der Nutzung zugeführt. Dadurch schrumpfen die Dichtungen unter dem Einfluss von Temperatur und Zeit und verhärten. Das führt zu Undichtigkeiten bei Aggregaten, in denen die Dichtungen eingebaut sind und zu Verschleiß.

    Dem kann mit BARDAHL ÖL LECK STOP entgegen gewirkt werden, solange die Dichtungen nicht mechanisch beschädigt sind. BARDAHL ÖL LECK STOP führt über das Öl der Dichtung wieder Weichmacher zu, der diese wieder weichmacht und aufquellen lässt, so dass sie sich wieder in den Einbauplatz drückt. Dieser Prozess dauert etwa 8-14 Tage je nach Nutzung des Fahrzeuges bzw. der Maschine. 

  • Unterschied zwischen "BARDAHL Turbo Protect Oil Booster C60-Motoröladditiv" und "BARDAHL "Full Metal" Longlife-Ölbehandlung".

    Unser Kunde M.O.G. fragt:

    Worin besteht der Unterschied zwischen BARDAHL Turbo Protect Oil Booster C60-Motoröladditiv und BARDAHL Full Metal Longlife-Ölbehandlung? 
    Hat das Additiv eine Langzeitwirkung selbst über einen Ölwechsel hinaus?

    Wir antworten:

    BARDAHL Turbo Protect Oil Booster ist für neue Motoren bis zu einer Laufleistung von ca. 75 000 km konzipiert, enthält ein sehr starkes Verschleißschutzpaket auf Basis von BARDAHL Fullerene (C)-C60 und beinflusst die Viskosität des Motoröles nicht.

    BARDAHL Full Metal Longlife Ölbehandlung wird für Motoren mit höherer Laufleistung empfohlen, neben dem ähnlich starken Verschleißschutzpaket auf Basis BARDAHL Fullerene (C)-C60 enthält es ein Additiv, das leichte Kratzer in der Metalloberfläche wieder glätten kann und erhöhr bei Betriebstemperatur die Viskosität leicht, so dass der Ölfilm für höhere Sicherheit verstärkt wird und leicht erhöhte Toleranzen ausgleicht. Longlife steht hier für ein langes Motorleben!

    Beide Additive haben zusätzlich BARDAHL polarplus eingebaut, ein Additiv, das den Ölfilm besser und viel länger an den Metallflächen festhält (zur Notlaufschmierung oder Betriebssicherheit nach längerer Stillstandszeit).

    Grundsätzlich werden beide Additive (wie auch alle anderen Additive) mit dem Ablassen oder Abpumpen des alten Motoröles weitgehend entfernt,  und wir empfehlen bei der Neubefüllung auch das Additiv zu erneuern.

  • Öladditive auch für Motorräder

    Können Öladditive auch für Motorräder verwendet werden?

    Grundsätzlich gibt es auch Öladditive, die man in Motorradmotoren einsetzen kann.
    Dabei muss jedoch beachtet werden:
    Die Verschleißschutzadditive BARDAHL TURBO PROTECT, BARDAHL B2 oder BARDAHL MAXI COMPRESSION verbessern den Reibwert so stark, dass die Nasskupplungen aan Mototrrädern nicht mehr greifen, sondern durchrutschen. 
    Also immer vorher prüfen, ob die Kupplungen in einem Ölbad laufen, das mit Motor oder Getriebe (bei 2-Taktern) verbunden ist. 
    Aber:
    BARDAHL FULL METAL gibt es seit Ende 2016 auch in einer speziellen Version für Motorräder mit Nasskupplung im Motorölkreislauf:

    BARDAHL FULL METAL moto-Ölbehandlung

    Hier wurden die Wirkstoffe anders gewichtet, um den hohen Verschleißschutz zu halten und den Reibwert so anzupassen, dass die Reibbeläge noch funktionieren. 
    Zur Regenerierung von Gummidichtungen gibt es ein Öl-Leck-Stopp-Additiv, das auch mit Nasskupplungen verträglich ist:
    BARDAHL Öl-Leck-Stopp 
  • Warum muss Hochtemperaturfett nachgeschmiert werden?

    Warum muss ein Hochtemperaturfett regelmäßig nachgeschmiert werden?

    Ein Schmierfett besteht immer aus 2 Hauptbestandteilen:

    1.  Basisöl
    2.  Verdicker

    Dazu kommen dann noch eine Reihe von weiteren Wirkstoffen, Additiven, evtl. Farbstoffen, die die besonderen Eigenschaften der einzelnen Fette ermöglichen.

    Kommen wir zurück zu den Hauptbestandteilen:

    Das Basisöl mit den Wirkstoffen ist der eigentliche Schmierstoff. Der Verdicker dient nur dazu, das ganze als Paste zusammenzuhalten, damit das Schmieröl nicht aus der Schmierstelle hinausläuft. Bei Hochtemperaturfetten ist der Verdicker meist eine anorganische Verbindung aus speziellen Tonerden oder Silikaten mitunter auch aus fluorierten Verbindungen. Diese bleiben durch das Öl geschmeidig und pastös. Wird das Fett nun einer Umgebungstemperatur von über 200 °C ausgesetzt, beginnen die Öle mehr oder weniger schnell auszudampfen. Die Verdampfungsgeschwindigkeit ist direkt abhängig von der Tempertaur und der Zeit, die das Fett dieser Temperatur ausgesetzt wird. Dampft das Fett aus, fehlt irgendwann das Schmieröl, und es findet keine Schmierung mehr statt. Der zurückbleibende Verdicker wird immer härter und wirkt schließlich als Verschleiß fördernd.
    Um dies zu verhindern, muss immer wieder frisches Fett in die Schmierstelle nachgeschoben werden!

    Grundsätzlich gilt das oben beschriebene für alle Hochtemperaturfette.

    Fetthersteller wie BARDAHL, die besondere Sorgfalt auf die Anwendungsbedingungen aufwenden, statten diese Produkte - wie zum Beispiel BARDAHL HTX oder BARDAHL HT SPG MO2 Hochtemperaturfett mit MoS2 -  mit synthetischen Basisölen aus, die gute Schmierwirkung besitzen, aber auch bei besonders hohen Temperaturen beginnen auszudampfen – und dies auch in möglichst geringem Maße. Dazu kommen noch Wirkstoffe wie das exklusive BARDAHL POLAR PLUS für eine bessere Anhaftung des Schmierfilmes an Metallen und Verschleißschutzaddititve, die eine herausragende Qualität bieten.
    BARDAHL HTX ist rot eingefärbt, um dem Wartungspersonal die Möglichkeit zu geben zu erkennen, wo und wieviel neues Fett appliziert worden ist.

  • Diesel-Fließverbesserer

    Was haben wir in den vergangenen Wintern erlebt?

    "Diesel-Additiv wird knapp"
    2.11.2017 17:09 Uhr, geschrieben von Andreas Hesse

    Aufgrund der hohen Nachfrage wurden die Dieseladditive knapp.
    So war auch unser BARDAHL DIESEL ANTI-GEL kurzzeitig ausverkauft und auch im Herstellerwerk konnten wir erst eine Nachversorgung für eine Woche später errechen, da auch dort der Bestand inzwischen auf 0 war.

    Aktuell kann auch geholfen werden mit unseren Multifunktionsadditiven, die auch den Käölteschutz beinhalten.
    Sie finden diese bei den "Winterprodukten" unter den Namen:

    BARDAHL DFC
    BARDAHL BDC DIESEL Additiv
    BARDAHL TRUCK LINE DIESEL ADDITIV

    Bitte beachten: Für eine wirkungsvolle Einmischung des Fließverbesseres in den Kraftstoff bzw. das Heizöl müssen diese eine Temperatur von ca. +5 °C haben!
    -----

    Diesel im Winter

    Es gibt bei kalten Temperaturen immer wieder Probleme mit fest werdendem Dieselkraftstoff und Heizöl EL.
    Dieser (auch "Versulzen" genannte) Vorgang entsteht durch wachsartig festwerdende Bestandteile des Kraftstoffes. Dies führt schlussendlich zum Zusetzen der Kraftstofffilter führt. Damit kann kein Dieselkraftstoff mehr zu den Einspritzdüsen gelangen und der Motor läuft nicht mehr oder springt erst gar nicht an.

    Dieseladditive helfen in solchen Fällen bis zu Temperaturen um -27 °C und bei doppelter Konzentration bis ca. -30/31 °C - abhängig von der Grundadditivierung des gekauften Kraftstoffes.

    In unserem Programm finden Sie diese Additive während der kalten Jahreszeit unter dem Navigationspunkt "Winterprodukte", ansonsten in den Additivkategorien bei Auto bzw. Truck.

  • Was geschieht mit Altöl?

    Was geschieht mit Altöl?

    Da Altöl Gefahrgut ist, unterliegt es beim Transport den Vorschriften der GGVS bzw. ADR (Gefahrgutverordnung Straße). Ein Ölwechsel sollte in einer Fachwerkstatt oder entsprechend ausgerüsteten Tankstelle durchgeführt werden. Führen Sie den Ölwechsel selber aus, nutzen Sie die örtlichen Möglichkeiten, bei Wertstoffannahmestellen (z.B. Recyclinghof) Ihr Altöl (evtl. gegen eine Gebühr) abzugeben. Ob Ihre örtliche Werstoffannahmestelle Altöl annimmt, erfahren Sie i.d.R. vor Ort oder bei Ihrer zuständigen Gemeinde. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer örtlichen Altölannahmestelle.

    Sie haben selbstverständlich das Recht, die Menge Altöl (die der bei uns gekauften Menge Frischöl lt. Rechnung entspricht) kostenlos an unserer Altölannahmestelle an unserem Verkaufsort in 21109 Hamburg, Am Inselpark 18 abzugeben. Diese Regelung gilt entsprechend der gesetzlichen Regelung für 4-Takt-Motoröle und Kfz-Getriebeöle.

    Eine Rücksendung in den Originalbehältnissen ist unzulässig, da für den Transport von Gefahrgut spezielle Verpackungen (bei Altöl abhängig vom Flammpunkt Verpackungsgruppe II, oder sogar Verpackungsgruppe III) verwendet werden müssen. Sollten Sie sich dennoch zur Rücksendung des Altöls mit den speziell hierfür vorgesehenen Verpackungen entschliessen, beachten Sie bitte, dass diese auf Ihre Kosten erfolgen muss.

    Unfreie Sendungen werden nicht angenommen. Bei der Rücknahme des Altöls werden von uns Proben genommen, da nur sortenreines und nicht verunreinigtes Altöl der Wiederaufbereitung zugeführt werden darf. Verunreinigtes und nicht sortenreines Altöl muss als Sondermüll entsorgt werden. Die hierbei entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers.

  • AGR-Ventil-Reinigung

    Die Abgasrückführung (AGR) wird zur Minderung der Emission verwendet, welche bei der Verbrennung von Kraftstoffen in Verbrennungsmotoren entstehen. Aus Umweltgründen ist es sinnvoll, bereits früh die Entstehung von Stickoxiden während der Verbrennung zu vermindern bzw. zu reduzieren. Bei Dieselmotoren ist die Abgasrückführung eine der wichtigsten Maßnahmen zur Senkung der Stickoxidemissionen.

    Hierfür ist in die Motoren das AGR-Ventil eingebaut, das für einen störungsfreien Motorlauf sauber bleiben muss. Und hier steckt das eigentliche Problem. Viele Motoren neigen aufgrund der Betriebsweise dazu, mehr und mehr koksartige Ablagerungen an den Steuermechanismen zu bilden. Je fester diese werden, desto stärker beeinträchtigen sie die Öffnungs- und Schließmechnik des Ventils, die üblicherweise durch einen kleinen Stellmotor betätigt wird. Das führt irgendwann zu Leistungsabfall und möglicherweise zur Umschaltung der Motorsteuerung in das Notprogramm.  ...und der Werkstattaufenthalt ist angesagt.

     

    Zur Vermeidung der dann notwendigen Ventilerneuerung steht das professionelle BARDAHL AGR VENTIL REINIGUNGS-KIT zur Verfügung. Frühzeitige Anwendung wird empfohlen! Sollte es durch harte Verkrustungen zu mechanischer Beschädigung gekommen sein, ist das Ventil sonst oft nicht mehr zu retten.

    Das BARDAHL AGR VENTIL REINIGUNGS-KIT wird nacheinander angewandt:

    - zuerst das Spray für die Reinigung des Ansaug- und AGR-Traktes
    - dann das Kraftstoffadditiv für die Reinigung des Kraftstoffsystems

    Dabei muss das Ventil nicht ausgebaut oder erneuert werden.

    Genaue Anwendungshinweise sind dem Kit beigepackt.

    Zum Produkt

     

  • Autopflege ohne Wasser

    SINEO ist die Nummer 1 der manuellen Fahrzeugreinigung ohne Wasser im französichsprachigen Raum.


    Die Besonderheit liegt in der Kombination von neuen Reinigungstechniken mit 100% natürlichen und biologisch abbaubaren Produkten.
    Das Konzept basiert auf drei Grundbausteinen: Umweltschutz, Innovation und  Ökologie.

     

    SINEO wurde 2004 in Nordfrankreich gegründet. 2012 wurde SINEO Teil der weltweiten BARDAHL-Gruppe.
    SINEO, das ist auch eine professionelle Produktreihe: 100% natürlichen Ursprungs und biologisch abbaubar! 2008 wurde ein weiterer grosser Schritt im Unternehmensleben getätigt: der Vertrieb der SINEO-Produkte für Endverbraucher im Handel. Heute werden die Produkte in Frankreich, Belgien und Deutschland vertrieben und in Kürze auch in England, der Schweiz und in Griechenland. 

     

    DIE UMWELT
    Der Schutz der Umwelt ist eine der Hauptherausforderungen der Zukunft. Seit Firmengründung sind ökologische Aspekte bei SINEO Priorität; die nachhaltige Entwicklung ist Kernpunkt der Firmenstrategie. Nicht nur die Wasserersparnisse, sondern ein komplett konzipiertes Umweltmanagement verbessern ständig unsere Leistungen. 


     


    DIE INNOVATION


    Das SINEO-Konzept, das Wasserersparnis mit biologisch abbaubaren Produkten kombiniert, ist eine Neuheit. SINEO versucht laufend neue Produkte/Dienstleistungen anzubieten. Die Zusammenarbeit mit einem in der Pflanzenchemie spezialisierten Labor, ermöglicht es immer bessere Formeln zu entwickeln, die immer leistungsfähiger und umweltfreundlicher sind. SINEO investiert viel in den Bereich Forschung und Entwicklung, was zeigt, wie wichtig dieser Bereich für die Firma ist. 

     


    ÖKOLOGISCHE PRODUKTE 


    Alle SINEO-Produkte sind 100% natürlichen Ursprungs und biologisch abbaubar; absolute Abbaubarkeit. Dies bedeutet, dass innerhalb von 28 Tagen keine Produktspuren mehr in der Umwelt zu finden sind. Die komplette SINEO-Produktreihe ist mit dem ECOCERT Label ausgezeichnet; ein Umweltlabel, das in mehr als 80 Ländern anerkannt ist. 


     

    Zu den Produkten

  • Warum muss ein Hochtemperaturfett regelmäßig nachgeschmiert werden?

    Warum muss ein Hochtemperaturfett regelmäßig nachgeschmiert werden?
     


    Ein Schmierfett besteht immer aus 2 Hauptbestandteilen:


    1.  Basisöl
    2.  Verdicker

    Dazu kommen dann noch eine Reihe von weiteren Wirkstoffen, Additiven, evtl. Farbstoffen, die die besonderen Eigenschaften der einzelnen Fette ermöglichen.

    Kommen wir zurück zu den Hauptbestandteilen:

    Das Basisöl mit den Wirkstoffen ist der eigentliche Schmierstoff. Der Verdicker dient nur dazu, das ganze als Paste zusammenzuhalten, damit das Schmieröl nicht aus der Schmierstelle hinausläuft. Bei Hochtemperaturfetten ist der Verdicker meist eine anorganische Verbindung aus speziellen Tonerden oder Silikaten mitunter auch aus fluorierten Verbindungen. Diese bleiben durch das Öl geschmeidig und pastös. Wird das Fett nun einer Umgebungstemperatur von über 200 °C ausgesetzt, beginnen die Öle mehr oder weniger schnell auszudampfen. Die Verdampfungsgeschwindigkeit ist direkt abhängig von der Tempertaur und der Zeit, die das Fett dieser Temperatur ausgesetzt wird. Dampft das Fett aus, fehlt irgendwann das Schmieröl, und es findet keine Schmierung mehr statt. Der zurückbleibende Verdicker wird immer härter und wirkt schließlich als Verschleiß fördernd.
    Um dies zu verhindern, muss immer wieder frisches Fett in die Schmierstelle nachgeschoben werden!

    Grundsätzlich gilt das oben beschriebene für alle Hochtemperaturfette.

    Fetthersteller wie BARDAHL, die besondere Sorgfalt auf die Anwendungsbedingungen aufwenden, statten diese Produkte - wie zum Beispiel BARDAHL HTX oder BARDAHL HT SPG MO2 Hochtemperaturfett mit MoS2 -  mit synthetischen Basisölen aus, die gute Schmierwirkung besitzen, aber auch bei besonders hohen Temperaturen beginnen auszudampfen – und dies auch in möglichst geringem Maße. Dazu kommen noch Wirkstoffe wie das exklusive BARDAHL POLAR PLUS für eine bessere Anhaftung des Schmierfilmes an Metallen und Verschleißschutzaddititve, die eine herausragende Qualität bieten.
    BARDAHL HTX ist rot eingefärbt, um dem Wartungspersonal die Möglichkeit zu geben zu erkennen, wo und wieviel neues Fett appliziert worden ist.


    Zu den Produkten

  • Fullerene - Was bedeutet das?

    Ein Fullerene C60-Molekül besteht aus 60 Kohlenstoffatomen, die eine kugelförmige Struktur aus 12 Fünfecken und 20 Sechsecken bilden. Diese sieht aus wie ein klassischer Fußball.

    Das in den BARDAHL C60-Produkten enthaltene Molekül FULLERENE C60 kommt aus der Nanotechnologie und wirkt besonders intensiv an den metallischen Oberflächen im Inneren der Motoren. Es ist stabil wie Diamant und aufgrund seiner kugelfömigen Molekularstruktur elastisch wie ein Ball. In den BARDAHL C60-Produkten eingebaut bietet es den ultimativen Verschleißschutz neuester metallfreier Technologie. Nanoklein ist es in den Ölen gelöst.

    Die exklusive Formel
    BARDAHL POLAR PLUS FULLERENE
    bietet dreifachen Schutz:
    - den besonders anhaftenden Schutzfilm (POLAR PLUS)
    - überlegene Schmierungseigenschaften
    - den überlegenen Verschleißschutz


     



    Zum Produkt


     

  • Was bedeutet "Low SAPS" oder "mSAPS" bei den neuen Motorölen?

    Was bedeutet "Low SAPS" oder "mSAPS" bei den neuen Motorölen?

    Leichtlaufmotoröle für die Diesel- und Benzinmotoren der neuesten Generation und für die saubersten Abgase mit modernen Katalysatoren und Partikelfiltern benötigen eine völlig neue Additivierung. Diese wurden unter den Begriffen "Low SAPS" und "mSAPS" bekannt.
    Es steht dabei für: Sulfatasche, Phosphor und Schwefel minimierte Additivierung für sauberes Abgas.



    Diese Formulierungen sind zwingend nötig  für die Funktion der modernsten Abgasnachbehandlung, wie sie in die aktuelle Fahrzeuggeneration als Katalysatoren und Partikelfilter eingebaut werden. Hierfür wurden in den vergangen Jahren auch die Kraftstoffe von Schwefel, Phosphor und Sulfatasche bildenden Sustanzen befreit.


    Zu den Produkten

  • Scheibenbeschichtung / Scheibenversiegelung

    Ombrello Original Scheibenbeschichtungen


    Die hochwirksame Sichtverbesserung besonders bei Nacht und Regen. Die Tropfen werden vom Fahrtwind weggeblasen. Auch zwischen den Tropfen bleibt die Scheibe klar durchsichtig: Kein verschwommenes Bild.


    Jetzt auch die Visierbeschichtung für Motorrad und Kart.


    Aktuelle Themen in unseren "Fragen und Antworten" (einfach oben in der Navigation draufklicken):


    • Funktioniert die Ombrello Scheibenbeschichtung auch auf Helmvisieren?
    • Wie funktioniert die Ombrello Scheibenbeschichtung?
    • Kann ich die Ombrello Scheibenbeschichtung selbst aufbringen?

     


    Zu den Produkten

  • BARDAHL POLY S2 in tiefergelegten NewMINIS

    BARDAHL POLY S2 in tiefergelegten NewMINIS

    Bei tiefergelegten Minis der BMW-Generationen treten immer wieder Vibrationen im Antriebsbereich bei der Beschleunigung auf. Im Gespräch mit Mitgliedern aus dem NewMINI-Technik-Forum wurde eine Lösung durch Schmierung der innenliegenden Antriebswellengelenke mit BARDAHL POLY S2 Vollsynthesefett gefunden.

    Genaueres lässt sich nachlesen im NewMINI-Technik-Forum unter dem Link

    http://www.newmini-technik.de/viewtopic.php?f=163&t=2465&st=0&sk=t&sd=a&start=580

  • Motorspülung - warum?

    Wozu dient eine Motorspülung bei modernen Motoren? Und ist diese nötig?

     

    Sie kennen die Abgasdiskussionen und "Dieselskandale". Da entsteht schon die Frage: Was kann man selbst für gute Abgaswerte tun?

    Die modernen Benzin- und Dieselmotoren sind technisch auf gute Abgase optimiert. Dafür gibt es neben der aufwändigen elektronischen Motorsteuerung eine Reihe neuer Motorbauteile wie z.B. AGR-Ventil, Luftmengenmesser, variabler Turboeinlass, Partikelfilter usw. Diese sind zum Teil mir hochpräzisen Stellmotoren ausgerüstet, die schon empfindlich auf leichte Verschmutzungen reagieren. Wenn diese dann ungenau steuern, werden die Verschmutzungen größer und sie entwickeln sich immer schneller. Besonders betroffen sind Fahrzeuge, die viel im Stadt- und Kurzstreckenverkehr bewegt werden. Aber auch schnelle Fahrten auf der Autobahn oder Hängerbetrieb können insbesondere beim Diesel zu stärkeren Rußverschmutzungen führen.

    Die nachfolgenden Bilder zeigen wie das dann im Nockenwellenbereich oder an der Kurbelwelle aussehen kann. Kleine stellventile innerhalb de Ölkreislaufes leiden darunter besondres.

    verschmutzte Kurbelwelle

    Nockenwelle

    verschmutzte Nockenwellen

    Nockenwelle 

    Wie wird der Motor innen durch eine Motorspülung gereinigt?

    Die Motorspülung - wir empfehlen die tausendfach bewährte BARDAHL Motorspülung - wir dem Motoröl bei warmem Motor zugegeben. Die gelösten Verschmutzungen werden im Öl fein dispergiert, damit sie durch Ölwechsel und Ölfilterwechsel entfernt werden. Dann den Motor 15 Minuten im Leerlauf laufen lassen, das Motoröl ablassen oder absaugen, danach neuen Ölfilter einbauen und neues Motoröl einfüllen. Für besonderen Verschleißschutz das geeignete BARDAHL Öladditiv zugeben., für neue Motoren BARDAHL Turbo Protect Oil Booster, ab 75000 km Laufleistung BARDAHL Full Metal Longlife Ölbehandlung.

    Bei besonders starker Verschmutzung die Motorspülung schon 1-2 Tage vor dem Ölwechsel dem Öl hinzufügen und bis zu 200 km normal mit wenig Gas mit dem Auto fahren.

    Nach der Prozedur ist der Motor wieder innen gesäubert.

    -----

  • Womit nehme ich am besten eine ältere Kawasaki ZX6R (Ninja) wieder in Betrieb?

    Beachtet werden muss, das die Kawa eine Nasskupplung hat (Kupplung im Motorölkreislauf), also nur Öle oder Additive verwendet werden dürfen, die auf solche Nasskupplungen abgestimmt sind.

    Wir empfehlen:

    Eine Spüung nach langer Stillstandszeit mit der

     
    BARDAHL Motorspülung ist ohne Probleme mit der Nasskupplung möglich. Dem alten im Motor befindlichen Motoröl eine Dose BARDAHL Motorspülung zugeben, dann den Motor ca. 15 Minuten im Leerlauf laufen lassen und direkt danach das Öl ablassen.
     
    Neubefüllung mit eienm Öl der BARDAHL XTC moto-Serie. Wichtg ist, dass es aus der moto-Serie ist. Diese hat die auf Nasskupplungen abgestimmte Additivierung.
     
    Als Zusatz geht BARDAHL Full Metal, aber auch hier nur in der moto-Version. Eine Flasche BARDAHL Full Metal moto (75 ml) dem neuen Öl zugeben.

    _____

  • Online-Streitbeilegung
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter ec.europa.eu/odr.
  • Was bewirkt ein Luftmassenmesser (Air Flow Sensor) in einem modernen Motor?

    Was bewirkt ein Luftmassenmesser (Air Flow Sensor) in einem modernen Motor?

    AirFlowSensor

    Der Luftmassenmesser ist ein wichtiges Bauteil innerhalb der Motorsteuerung moderner Benzin- und Dieselmotoren. Er gibt der Motorelektronik Auskunft über Menge und Geschwindigkeit der Verbrennungsluft, die dem Motor zugeführt wird. Diese muss möglichst genau mit der Anforderung der durch die Gaspedalstellung gewählten Motorleistung und damit der Einspritzmenge angepasst werden, um eine optimale Verbrennung und damit gute Auspuffgase zu erhalten.

    Die  korrekte Funktion dieser Technik ist nötig für einen einwandfreien Betrieb des Motors und für ein korrektes Abgasbild. Häufig treten Störungen durch verschmutzte Luftmassensensoren auf, die sich in unrundem Motorlauf oder gar in einer Notlaufschaltung der Motorelektronik äußern.

    Mit dem BARDAHL Air Flow Sensor Cleaner können Sie den Luftmassenmesser von Staub, Dreck und fettigen Verschmutzungen durch kräftiges Sprühen der Kotakte befreien.

    Dazu vor der Behandlung die Verbindungsleitungen zum Sensor abziehen, dann das Produkt direkt auf die zu reinigenden Flächen sprühen. Die Kraft des Sprühstrahles nutzen, um die Verschmutzung wegzuspülen. Bei stärkerer Verschmutzung mehrfach wiederholen, bis die Flächen sauber sind. Einige Minuten antrocknen lassen, dann noch einmal wiederholen. 

    Bevor der Sensor wieder angeschlossen wird, mindestens 10 Minuten trocknen lassen.

    Der BARDAHL Air Flow Sensor Cleaner ist für Benzinmotoren und Dieselmotoren geeignet.

    ACHTUNG: Nie den Sensor mit den Fingern berühren und keine Druckluft zum Trocknen benutzen!

  • Was bewirkt BARDAHL B2 bei Old- und Youngtimermotoren?

    Dieselmotor

    Was bewirkt BARDAHL B2 bei Old- und Youngtimermotoren?

    BARDAHL B2 ist "Der Klassiker" für die Klassiker.

    Seit 1939 auf dem Markt gehört es zu den ersten Bardahl-Additiven. Seither ist es ständig weiter entwickelt worden, leistungsfähiger geworden und wurde an die Anforderungen durch neue Vorschriften und Technik angepasst. So wurde erst Anfang 2018 die Leistung noch einmal erhöht und durch höhere Konzentration der Wirkstoffe reicht jetzt eine 300 ml-Dose für 6 Liter Motoröl.

    Heute ist es ein modernes Additiv für ältere Motoren, egal ob Diesel oder Benzin,  mit einigen Besonderheiten, die es für den Einsatz in Old- unf Youngtimer-Schätzen prädestinieren. BARDAHL B2 bietet:

    • Verschleißschutz durch Senkung des Reibwertes
    • dickere Schutzschicht durch Erhöhung der Viskosität im Betriebstemperaturbereich
    • dickeren und besser haftenden Ölfilm durch BARDAHL polarplus
    • Der lange an Metallteilen anhaftende Ölfilm schützt während längerer Stillstandszeiten (Winterlager, Restaurationszeit usw.).
    • Regenerierung der Gummidichtungen und Simmeringe durch einen speziellen Basisölanteil

    Schützen Sie Ihre wertvollen Fahrzeuge mit BARDAHL B2.

    -----